Am Glücksrad drehen macht Tiere satt – artphysio spendet dem Argenhof Futter im Wert von über 1.000 €

Die im Wangener Adlerquartier ansässige Physiotherapiepraxis artphysio konnte durch ein Glücksrad-Gewinnspiel bei den Wangener Welten einen großen Spendenbetrag sammeln. Die Spende von über 1.000 € wurde am 25. September in Form von Futter dem Argenhof übergeben.

Wer an die Wangner Welten im Mai diesen Jahres in der Argensporthalle zurückdenkt, erinnert sich sicher auch an das Glücksrad-Gewinnspiel von artphysio. Für eine kleine Spende in Höhe von einem Euro an den Argenhof konnten die Messebesucher Ihr Glück versuchen. Den Hauptpreis des Gewinnspiels konnten die Gewinner selber auswählen – zur Auswahl stand eine 60-minütige Entspannungsmassage bei artphysio oder ein 60-minütiges Personal Training bei artphysio Premium. Auch 20-minütige Massagegutscheine konnte man sich durch einen Dreh am Glücksrad ergattern: „Die Aktion war rückblickend sensationell“, freut sich artphysio-Inhaber Artur Müller über das Feedback: „Ein Großteil der Gutscheine wurde auch schon eingelöst.“ Wer seinen Gutschein noch nicht eingelöst hat, kann das nach wie vor tun: „Der Gutschein verfällt nicht“, bestätigt Artur Müller mit einem Augenzwinkern.

Neben den Kunden und Patienten profitiert auch der Argenhof in Amtzell enorm von der Glücksrad-Aktion – Die Einnahmen werden 1:1 an den Argenhof weitergegeben. „Wir möchten den Argenhof weiter unterstützen – getreu dem afrikanischen Sprichwort: Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ Bereits im letzten Jahr spendete artphysio Hundehütten im Wert von rund 1.000 € im Rahmen einer Selfie-Aktion an den Amtzeller Gnadenhof. Dieses Mal wird der Spendenbetrag in Futter investiert: „Gerade wenn man den bevorstehenden Winter betrachtet, können wir Futter immer sehr gut gebrauchen“, freut sich Christiane Rohn, 1. Vorsitzende des Argenhofs über die Spende: „Wir sind artphysio sehr dankbar für die erneute Hilfe!“

Neben der Selfie-Aktion und der seit rund zwei Jahren bestehenden Patenschaft für den Esel Augustin war dies bereits das dritte große Engagement der Physiotherapiepraxis für den Argenhof – und es soll nicht die letzte gewesen sein: „Auch in Zukunft wollen wir etwas zum Gemeinwohl aller Lebewesen beitragen und den Argenhof unterstützen“, bekräftigt Artur Müller, dass weitere Aktionen geplant werden: „Gemeinnütziges Engagement ist ein Grundwert von artphysio – es ist schön zu sehen, dass auch zahlreiche Menschen aus Wangen und Umgebung diesen Wert leben.“