Sportphysiotherapie

Sportphysiotherapie ist ein eigenständiger Bereich innerhalb der Physiotherapie, der sich aus der physikalischen Therapie, Physiotherapie und Sportmedizin entwickelt hat. Betreut werden aktive Sportler während der Aufbauphase, des Trainings oder in der Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen.Aufgrund der hohen Anforderungen im Sport sind spezielle Zusatzausbildungen und eigene sportliche Erfahrungen notwendig.

Sportphysiotherapie: Schneller wieder zurück in den Sport, wir helfen Ihnen dabei.

Drei Tätigkeitsfelder haben sich herauskristallisiert:

  • Prävention: Die Prävention von Verletzungen und Überlastungsschäden erfordert die genaue Kenntnis der Belastungsarten und Bewegungsvorgänge der zu betreuenden Sportler. Überlastungsschäden erfordern eine Ursachen-Folge-Analyse zur Behebung und Behandlung der Ursache.
  • Rehabilitation: Die zielgerichtete Behandlung des verletzten Sportlers, beginnend möglichst unmittelbar nach dem Eintreten einer Sportverletzung. Hierbei muss exakt die sportartspezifische Belastung des Patienten analysiert werden und ein individueller Rehabilitationsplan erarbeitet werden.
  • Regeneration: Durch den Einsatz von geeigneten aktiven und passiven Maßnahmen soll der Sportler möglichst schnell wieder seine optimale Belastungsfähigkeit erreichen.

 

Unter Sportverletzungen fasst man alle Verletzungen zusammen, die akut als Folgeschaden einer einmaligen plötzlichen Gewalteinwirkung während des Sporttreibens auftreten. Beispiele sind:

  • Muskelverletzungen wie Muskelkater, Muskelzerrung, Muskelfaserrisse, Muskelprellungen
  • Sehnenrisse wie Achillessehnenrupturen
  • Gelenkverstauchungen wie Bänderüberdehnungen und -risse am Fuß.

Sportphysiotherapeutische Betreuung gewährleistet eine intensive Zusammenarbeit mit den Sportlern und Trainern und bietet optimale gesundheitliche Voraussetzungen für einen erfolgreichen Trainings- und Wettkampfalltag.

zurück zur Angebotsübersicht »